Klassiker von Pågen

In unserem Sortiment gibt es ein paar echte Klassiker, die von den Schweden seit Generationen geliebt und geschätzt werden.

Hönökaka

Der Hönökaka ist ein echter Klassiker, der von vielen geschätzt wird. Die Geschichte des Hönökakan reicht bis in die 1950er Jahre zurück. In der Bäckerei „Majornas Ångbageri“ - die mit der Zeit in „Pååls“ umbenannt wurde und später mit Pågen fusionierte - arbeitete ein Bäcker, der auf der Insel Hönö in den Schären der schwedischen Provinz Bohuslän lebte. Er erzählt von dem dünnen Fladenbrot, das die Fischer der Insel backten und in ihre Brotbüchsen einpackten. Seine Geschichten führen dazu, dass Majornas Ångbageri beginnt, einen Hönökaka zu backen. Das Brot ähnelt in gewisser Weise dem Brot der Fischer auf Hönö, doch wird es nach einem Rezept gebacken, welches das Brot softer und kompakter macht. Der neue Hönökakan wird sofort ein Bestseller, und das ist er noch heute, gut 60 Jahre danach.

Jättefranska

Wissen Sie, welches das erste in Scheiben geschnittene Kastenweißbrot in Schweden war? Bestimmt wissen Sie das, das Brot heißt „Jättefranska“ und kam bereits in den 1960er Jahren auf den Markt. Die Idee und Anregung dazu stammte aus den USA, wo Kastenweißbrot in Scheiben äußerst beliebt war. In Schweden haben wir uns den amerikanischen Trend das Brot zu toasten rasch angeeignet und das Jättefranska wurde ein sofortiger Erfolg. Obwohl wir heute mehrere verschiedene Arten von Kastenbrot backen ist das klassische Jättefranska bei den Kunden noch immer am beliebtesten.

Gifflar

Manchmal sind es Zufälle, aus denen schließlich unsere Produkte entstehen. Kleine Zimtschnecken waren eine Spezialität, die wir in den 1970er Jahren noch von Hand gebacken haben. Aber wenn die Bäcker die Schnecken auf das Ofen-Förderband hinüberhoben, ging ab und zu etwas schief. Die Schnecken stellten sich oft hochkant und sind dann völlig missraten. Ein Bäcker jedoch fand, dass sie eigentlich richtig nett aussahen, und der Geschmack war ja gleich gut! Zudem hielten sie sich sogar länger frisch. Und prompt hatten wir die Zimtgiffel erfunden – das heute meistverkaufte Kaffeegebäck in Schweden! Man stelle sich nur vor, welch ein Glück es war, dass bei den Bäckern in den siebziger Jahren etwas schiefging!

Emma

Unsere guten Zwiebäcke werden seit der Zeit von Anders Påhlsson in verschiedenen Varianten gebacken. Der Zwieback hat aber nicht immer so ausgesehen, wie wir ihn heute kennen. 1962 war die Ehefrau von Göte Nyberg, einem Bäcker bei Påhlssons in Malmö, enttäuscht, als sie feststellte, dass sich der traditionelle Zwieback nicht mehr in ihre soeben neu gekauften Kaffeetassen stippen ließ. Göte Nyberg erkannte, dass auch viele andere Familien mit den runden Zwiebäcken Probleme hatten, und schnell erblickte der längliche, tassenfreundliche Zwieback das Licht der Welt.

LingonGrova

Das Lingongrova kommt Anfang der 1990er Jahre unter dem Namen „Lantgrova“ auf den Markt. Da es zunächst nicht besonders gut lief, gab es Pläne, das Backen dieser Brotsorte einzustellen. Wir entschieden uns jedoch, ihm noch eine Chance zu geben, und das war gut so, denn heute dürfen wir stolz darauf sein, eines der beliebtesten Brote Schwedens in unserem Sortiment zu haben! 2009 war das Lingongrova sogar das am vierthäufigsten verkaufte Produkt im Lebensmitteleinzelhandel.

Pågen verwendet Cookies für mehr Benutzerfreundlichkeit bei Ihrem Besuch auf unserer Website und um diese auf Sie abzustimmen. Lesen Sie mehr über Cookies.