Bröd und Gesundheit

Brot enthält viele gesunde Inhaltsstoffe. Zu jeder Mahlzeit Brot zu essen ist eine leichte Art, dem Körper Energie, Ballaststoffe, Vitamine und Mineralstoffe zuzuführen.

Vollkorn

Vollkorn ist Getreide, bei dem noch alle Bestandteile enthalten sind, einschließlich der Schale. Es kann als fein oder grob gemahlenes Vollkornmehl, Flocken, Schrot oder ganze Körner vorkommen. Ein Vollkornbrot ist es, wenn es so gebacken wird, dass mindestens 50% des Trockengewichts Vollkorn sind.

Vollkorn ist unter anderem gut, weil...

  • es viele Ballaststoffe enthält
  • es dem Brot Struktur und einen Kauwiderstand verleiht
  • es eine wichtige Quelle für Eisen und B-Vitamine ist
  • es sich positiv auf den Blutzucker und das Cholesterin auswirkt
  • es das Risiko für Diabetes, Herz- und Gefäßerkrankungen senken kann

Gemäß des Tellermodells für Ernährung sollten Sie jede Mahlzeit mit Brot und Gemüse ergänzen. 

Ballaststoffe

Ballaststoffe werden die Kohlenhydrate aus pflanzlichen Lebensmitteln genannt, die bei der Verdauung nicht abgebaut werden, sondern größtenteils unverdaut in den Dickdarm gelangen. Ballaststoffe sind gesund, weil sie ein angenehmes Sättigungsgefühl verleihen, ohne dem Körper Energie zuzuführen.

Ballaststoffe sind unter anderem hilfreich,...

  • damit Magen und Darm normal funktionieren
  • um ein Sättigungsgefühl zu erlangen
  • weil Speisen mit vielen Ballaststoffen zu einem langsamen Ansteigen des Blutzuckers führen

Fette

Fett ist für das Wachstum des Körpers und für Ihr Wohlbefinden wichtig. Es ist energiereich und trägt zum Aufbau von Zellen bei, hält Sie warm und bildet Hormone. Beim Backen liefert Fett zahlreiche Vorteile. Es bewirkt, dass das Brot besser schmeckt, eine gleichmäßigere Struktur erhält, weniger krümelt und sich länger frisch hält.

Brot ist, verglichen mit vielen anderen Lebensmitteln wie etwa Fleischprodukten und zahlreichen Milchprodukten, relativ fettarm.

Alle Fette enthalten eine Kombination aus gesättigten, einfach ungesättigten und mehrfach ungesättigten Fettsäuren. Für die Produkte, die wir mit Öl backen, verwenden wir zum großen Teil Rapsöl, das aus in Schweden angebautem Raps hergestellt wird. Pågen verwendet niemals pflanzliche Öle oder Fette, die Transfette enthalten oder gehärtet sind.

Unsere Haltung zu Palmöl

In den letzten Jahren hat eine gesteigerte Nachfrage nach Palmöl weltweit dazu geführt, dass Regenwälder abgeholzt wurden, um Platz für Palmölplantagen zu schaffen. Dazu wollen wir bei Pågen nicht beitragen. Wir folgen den Empfehlungen des WWF, Palmöl nicht zu boykottieren, weil es zum Lebensunterhalt vieler Menschen beiträgt und, wenn es auf die richtige Art angebaut wird, eine ressourcenschonende Nutzpflanze ist.

Wir sind Mitglieder in der WWF-Initiative RSPO (Runder Tisch für nachhaltiges Palmöl), die eine nachhaltige Produktion von Palmöl fördern soll, und wir kaufen für alles von uns verwendete Palmöl Zertifikate von GreenPalm. Unser Ziel ist es, so schnell wie möglich nur segregiertes, zertifiziertes Palmöl zu verwenden, d.h. wir werden garantieren können, dass das Palmöl aus nachhaltiger Produktion stammt.

Zucker

Alle Brote enthalten eine geringe Menge Zucker. Der Zucker ist natürlicherweise im Mehl und in anderen beim Backen verwendeten Zutaten (z.B. Sirup oder Malz) enthalten. Da alle Brote Zuckerarten enthalten, gibt es kein Brot, das völlig zuckerfrei ist. Die Menge der jeweiligen Zuckerart ist von Brot zu Brot verschieden, generell ist sie jedoch, im Vergleich zu vielen anderen Lebensmitteln, relativ gering.

Ungesüßtes Brot

Ein Brot gilt als ungesüßt, wenn ihm nicht mehr Zucker zugesetzt wurde, als was als Hefenahrung benötigt wird und somit nicht zu einem süßen Geschmack im Produkt beiträgt. In einem ungesüßten Brot wurde also kein Zucker um des Geschmacks willen zugefügt. Aber ein Brot kann nie zuckerfrei sein, weil Mehl immer Zuckerarten enthält. Deshalb können ungesüßte Brote in der Nährwertdeklaration Zuckerarten aufweisen, die im Zutatenverzeichnis jedoch nicht vorkommen.

Salz

Salz verleiht Brot mehrere positive Eigenschaften, wie etwa guten Geschmack und mehr Volumen. Das Salz hilft auch, die Haltbarkeit des Brotes zu verlängern und andere Aromen zu unterstreichen. Wir setzen beim Backen nicht mehr Salz als notwendig zu.

Zusatzstoffe und E-Nummern

Ein Lebensmittelzusatzstoff ist ein Stoff, der in sehr geringen Mengen eingesetzt wird, um den Nährwert eines Lebensmittels zu verbessern oder die Haltbarkeit, Konsistenz, Farbe oder den Geschmack eines Lebensmittels zu verbessern. Beim Backen verwenden wir vor allem Zusatzstoffe, um die Konsistenz und Haltbarkeit des Brotes zu beeinflussen. Auch beim Backen daheim, vor allem bei Hefeteilchen und Kuchen, verwenden Sie häufig Zusatzstoffe um die Konsistenz zu verbessern und die Haltbarkeit zu verlängern.

E-Nummern sind dasselbe wie Zusatzstoffe, und der vorangestellte Buchstabe „E“ gibt an, dass der Stoff von der EU zugelassen ist. Nur Zusatzstoffe, die für den Verbraucher von Wert sind und die zur Verarbeitung des Lebensmittels und für die Sicherheit nötig sind, werden zugelassen. Die Kennzeichnung mit E-Nummern erfolgt um Ihretwillen, damit Sie bei dem, was Sie essen, ein sicheres Gefühl haben.

Sauerteig

Es hat zahlreiche Vorteile, Brot mit Sauerteig zu backen. Der Sauerteig entwickelt das Aroma des Brotes weiter, hält das Brot länger saftig und frisch und steigert die Aufnahme von gesunden Mineralstoffen. Fast alle unsere Brote bei Pågen werden mit Sauerteig gebacken, weil die Brote schmackhaft und saftig werden, und weil sie eine relativ feste Krume erhalten, was bewirkt, dass sie weniger krümeln. Der Sauerteig trägt zudem auf natürliche Weise zu längerer Haltbarkeit bei.

In unseren Broten ergänzt sich der Sauerteig sehr gut mit den anderen Geschmacksnoten. Wir haben in unserem Sortiment kein Brot, bei dem der Sauerteig mit seinem säuerlichen Geschmack dominiert. Wir geben die Menge des Sauerteigs sorgfältig auf der Verpackung an, damit Sie selbst das für Sie passende auswählen können.

Brot enthält viele gesunde Inhaltsstoffe
Pågen verwendet Cookies für mehr Benutzerfreundlichkeit bei Ihrem Besuch auf unserer Website und um diese auf Sie abzustimmen. Lesen Sie mehr über Cookies.