Butter
20 Minuten
5 5 1 0 Beiträge

Butter

Es ist gar nicht so schwer wie man denkt, seine eigene Butter zu machen. Man benötigt dazu nicht länger als eine Viertelstunde und das Ergebnis ist klasse. Probieren Sie z. B. Johan Hedbergs Rezept aus seinem Buch „Smör - Kärna, bryna, baka“. Die Butter passt sowohl zu einem eleganten Frühstück wie zu Einladungen zum Abendessen.


Zutaten

  • 500 ml Schlagsahne
  • 2 g Salz (1/4 Tl)

Zubereitung

  1. Die Schlagsahne in eine Schale gießen und mit dem Handrührer oder der Küchenmaschine mit dem Rührbesen schlagen.
  2. So schlagen, dass zuerst Schlagsahne, dann überschlagene Sahne und schließlich eine grießige Masse entsteht.
  3. Weiterhin schlagen. Einige Minuten lang passiert gar nichts, doch dann passiert alles! Plötzlich fängt die Masse an sich zu trennen und die Buttermilch tritt als wasserähnliche Flüssigkeit aus. Die Flüssigkeit abschütten und eine Weile weiterschlagen um sicherzustellen, dass die gesamte Flüssigkeit ausgetreten ist.
  4. Wenn Sie möchten, können Sie die Butter etwas abtupfen, um die letzte Flüssigkeit an der Oberfläche zu entfernen, doch das ist kein Muss.
  5. Salz nach Belieben unterschlagen, probieren Sie, bis es richtig ist. Denn selbst wenn Salz in der Butter gut schmeckt, will man nicht zu viel davon haben.
  6. Die Butter in eine schöne Schale geben oder in Papier einschlagen und in den Kühlschrank legen. Die Butter hält sich problemlos eine Woche im Kühlschrank. Einige Zeit vor dem Servieren aus dem Kühlschrank nehmen.

Lesen Sie mehr über Butter in Johan Hedbergs Blog >>

Pågen verwendet Cookies für mehr Benutzerfreundlichkeit bei Ihrem Besuch auf unserer Website und um diese auf Sie abzustimmen. Lesen Sie mehr über Cookies.